Neujahrsempfang 2013

13. Neujahrsempfang am 06.01.2013 in den Räumen der Feuerwehr Dönberg

Das Jahr 2013 startete auch auf dem Dönberg wieder ganz im Sinne der kaum noch weg zu denkenden Tradition: Beim Neujahrsempfang des Bürgervereins Dönberg e.V. und des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Dönberg e.V. kamen wieder zahlreiche Besucher, die die Wagenhalle sehr gut füllte. Das gesellige Beisammensein führte wie immer zu viel guter Laune und interessanten Gesprächen, wobei die musikalische Begleitung und das umfangreiche Buffet die Veranstaltung sehr harmonisch abrundeten.

Höhepunkt war einmal mehr das Rededuett zwischen dem Vorsitzenden des Fördervereins, Dr. Marc D’Avoine, und dem Vorsitzenden des Bürgervereins, Hans-Joachim Lüppken. Beide Redner führten wie immer ein lockers Streitgespräch mit humorvollen gegenseitigen Seitenhieben. Diesmal standen u.a. Ideen und Leistungen einiger bekannter Persönlichkeiten im Vordergrund, die in Bezug zu den beiden Vereinen gesetzt wurden. So kamen u.a. auch nicht ganz ernst gemeinte Vergleiche mit August Oetker und Dagobert Duck zustande. Hans-Joachim Lüppken führte hier ins Feld, dass auch der Bürgerverein gute Ideen und Initiativen entwickelt: So wurde z.B. im letzten Jahr das noch fehlende Teilstück des Rad- und Fußweges zwischen dem Dönberg und der Gennebrecker Straße so weit entwickelt, dass die Fördergelder bereits bereit stehen, jedoch Anwohnerwiderstände zurzeit noch zu einer Blockade führen. Nach Darlegung des Zwecks und der Notwendigkeit des Weges unterstrichen dies alle Besucher spontan mit großem Beifall.

Das Grußwort von Oberbürgermeister Peter Jung nahm das Thema „Fuß- und Radweg“ gleich mit einem ironischen Seitenhieb auf, indem auf die hier einfachen planerischen Randbedingungen hingewiesen wurde, da dem Weg keine Fledermäuse entgegen stehen würden. Natürlich wurde auch wieder auf die wirtschaftliche Entwicklung Wuppertals eingegangen: Erstmalig seit vielen Jahren nahm 2012 die Einwohnerzahl wieder zu und die Haushaltskonsolidierung ist durch den Länderzuschuss und die diesjährige Haushaltsgenehmigung auf einem guten Weg. Hier ist allerdings zu bemängeln, dass die Fördergelder letztlich vom Land nachträglich wieder um 10,7 Mio abgemindert wurden, obwohl entsprechende Zusagen bestanden hatten. Auch die Themen „Forensik“, „Nordbahntrasse“, „Junior-Uni“, „Umbau Döppersberg“ etc. wurden nicht ausgelassen. Wuppertal befindet sich damit für die Zukunft insgesamt auf der richtigen Spur.

Am Schluss wurden – nach einem Überraschungsbesuch des aktuellen Wuppertaler Prinzenpaars Armin I. und Rita I. –  die Gewinner der Rätselfragen bekanntgegeben. Insgesamt konnte durch die Teilnahme an dem Quiz und durch Spenden (u.a. ca. 50 EUR des Bürgervereins) ein Betrag von 300 EUR für die Jugendfeuerwehr gesammelt werden.

Einige ausgewählte Fotos zum Neujahrsempfang sind nachfolgend zusammengestellt.

© 2017 - Bürgerverein Dönberg e.V.

Log in with your credentials

Forgot your details?